Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Unsere Erfolge

Unsere Erfolge

Über unsere hohen Ansprüche an die Qualität des Unternehmens haben Sie beim Stöbern auf dieser Website schon viel gelesen und wahrscheinlich haben Sie auch schon darüber gehört. Denn letztendlich ist es die herausragende Qualität unserer Leistungen, die uns so beliebt macht.

Wir haben ein kleines “Geheimnis”, wie wir unseren Qualitätsansprüchen gerecht werden: Lehrer-Köhnen.de ist ein professionell und vom Lehrer und Sachverständigen für schulische Angelegenheiten geführtes Institut. Und wir hören natürlich immer auf die Belange und Wünsche unserer Kunden!
Denn regelmäßig betreiben wir Feedback, um herauszufinden, wie zufrieden Sie mit uns sind und ob unser breitgefächertes Leistungsspektrum auch der tatsächlichen Lernumwelt entspricht.

Einige Kunden erlauben es uns, ihre Meinung hier im Internet zu veröffentlichen.
Sie finden anbei originale und unveränderte Kunden-Meinungen. Haben Sie bitte Verständnis, dass bei einigen Meinungen auf Wunsch der Kunden der Name nicht genannt wird.

 

J. (der vollständige Name wurde auf Wunsch unkenntlich gemacht), ein Schüler der 8. Klasse einer Realschule, kam in den Sommerferien mit großen Lücken in Mathematik zu uns. Er hatte eine fünf auf dem Zeugnis. Wir stellten mit unserer Mathe-Testung seine exakten Kompetenzen und Lücken fest, die er mit dem „Mathe-Knacker“ aufarbeitete. Seit Beginn des Schuljahres bekommt er wöchentlich 45 Min. Nachhilfe bei uns erteilt. Mit sehr positivem Effekt: Jakob bekam diese Woche mit einer HÜ seine erste Mathe-Note für dieses Jahr: Resultat „Glatte eins mit voller Punktzahl“. Glückwunsch!“

Simon (Name auf Wunsch des Schülers geändert) geht in die 10. Klasse Gymnasium. Er kam mit großen Problemen im aktuellen Mathematik-Thema zu uns. Zwar hatte er immer eine 2 oder eine 3 auf dem Zeugnis, jedoch startete Simon - auch bedingt durch einen Lehrerwechsel - mit einem “ungenügend” ins neue Schuljahr. Im kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch erkannten wir sofort, dass Simon unsere Hilfe gar nicht regelmäßig benötigt. Bei ihm reichten unserer Meinung nach “die eine oder andere Stunde vor der Klassenarbeit” aus, um die Lücken aufzuarbeiten. Vor der ersten Klassenarbeit kam er eine Stunde zu Herrn Köhnen. in diesem intensiven Training konnte Simon alle noch offenen Fragen stellen und seine stofflichen Lücken anhand von passenden Übungen schließen. Die Familie teilte mir nun freudig mit, dass Simon eine “3- in der Mathearbeit” hat und die Familie “vollkommen zufrieden” sei. Simon empfand die “Nachhilfe auch als sehr hilfreich”. Die Familie kommt gerne auf uns zurück.
 

A. (Gymnasialschülerin; der Name wurde auf ihren Wunsch hin unkenntlich gemacht) hatte in Mathematik einen schlechten Start ins 6. Schuljahr. Nach mehreren “ausreichend” und “mangelhaft” kam die Familie Hilfe suchend zu uns. Wir stellten bereits im Erstgespräch fest, dass A. unsere regelmäßige Hilfe gar nicht benötigte. Denn sie besaß durchaus die für den Erfolg benötigte mathematische Denkweise und beherrschte die Grundlagen. Aus meiner Lehrersicht reichten “die eine oder andere Stunde vor der Klassenarbeit” völlig aus.
In der Tat: A. schaffte den Sprung nach nur zwei Unterrichtsstunden und einem ‘Schlauen Samstag’ auf ein “gut” in der nächsten Mathearbeit! Denn durch unsere Hilfe bekam sie wieder mehr Selbstvertrauen und hat die Rechenvorgänge nun auch richtig verstanden.
Die Familie urteilt begeistert: “Gerne nehmen wir wieder ein Training vor Klassenarbeiten oder auch bei Problemen in Anspruch. Wir können das Institut nur weiterempfehlen.

Familie R. bedankte sich nach einem Beratungsgespräch aus der Reihe Happy Parents "für die menschlich professionelle Hilfe in Form von Zuhören, Verständnis, Gespräch, Nachhilfe". Es ging um die Lösung von gravierenden schulischen Problemen für ihren Sohn in der 8. Klasse.  Die Familie urteilte schließlich begeistert: "Sie und Ihr Team sind eine Bereicherung für Schüler und Eltern. Super, gute Arbeit!"

Weitere Kundenmeinungen

Zu sämtlichen hier abgebildeten Kundenmeinungen liegen uns die Originale in Form eines Briefes oder einer Email vor. Es handelt sich daher um authentische Äußerungen von authentischen Kundinnen und Kunden, die uns die Erlaubnis zum Abdrucken gegeben haben.

  • Amelie (7. Klasse Gymnasium) kam im April 2015 mit einem “ausreichend” in Englisch zu uns. Bereits im Erstgespräch stellten wir fest, dass Amelie wesentlich bessere Noten erreichen könnte. Sie wurde daher von Frau Krause im Level “Training statt Nachhilfe!” unterrichtet.
    Nachdem Amelies stoffliche Lücken aufgearbeitet wurden und sie selbst die Sicherheit im Fach spürte, schafte sie es, in den beiden Klassenarbeiten des ersten Halbjahres jeweils die Klassenbeste mit einer “eins minus” zu sein.
    In Absprache mit der Familie konnte der regelmäßige Unterricht daher zum Ende des ersten Halbjahres auslaufen. Amelie möchte weiterhin für die Vorbereitung für Klassenarbeiten zu uns kommen, uns sich allumfassend vorbereitet zu fühlen.

 

  • J. (Schülerin, 6. Klasse Gymnasium; der Name wurde auf Wunsch der Familie unkenntlich gemacht) kam im Juli 2015 mit einem "mangelhaft" in Deutsch zu uns. Ihr Hauptproblem bestand in der Rechtschreibung. Wir führten mit ihr zunächst die Rechtschreib-Analyse durch. Diese ermittelte ihre individuellen Rechtschreib-Probleme, sodass wir mit einem exakt auf die Schülerin zugeschnittenen Material ins Training starten konnten.
    Sie wurde von Anfang an von Frau Wagner unterrichtet. Durch einen kurzen Einstieg zum grundlegenden Schriftverständnis wurde J. in die Lage versetzt, sich selbstständig mit Schrift und Orthographie auseinanderzusetzen. Sie konnte sich zunächst auf eine "drei" steigern. In der letzten Deutscharbeit schaffte sie eine der wenigen "Sehr gut". "Es liegen Welten dazwischen" urteilte ihre Mutter begeistert. Sie bestätigte, "es hat sich echt gelohnt - und das in der kurzen Zeit!" Aufgrund des großen Erfolges (ihr Deutschlehrer in der Schule lobte sie sogar ausdrücklich für ihre großen Fortschritte!) haben wir mit der Familie abgesprochen, das Rechtschreib-Training möglichst bald zu beenden, um der Schülerin zu bestätigen, dass sie es mittlerweile auch alleine "drauf hat".

 

  • “Heute gabs die Mathearbeit zurück - Paul hat eine 2! Vielen Dank für die Hilfe.” Paul ist Realschüler einer 7. Klasse. Im Januar 2016 erlernte er zunächst in der Tiefenanalyse Lernen effiziente Lern- und Arbeitstechniken, da er große strukturelle Probleme bei seiner täglichen Arbeit zeigte, die sich auch in seinen Noten widerspiegelten.
    Ich stellte anhand des Ergebnisses fest, dass Paul keine durchgängige Nachhilfe benötigt, sondern empfahl nur max. 4 Termine zur Vorbereitung für die nächste Mathearbeit. Dies sollte einerseits seine fachlichen Kompetenzen und andererseits sein Selbstvertrauen stärken. Nach der Vorbereitung, die drei Termine bei unserer Mitarbeiterin Frau Müller umfasste, erzielte Paul eine “zwei” und somit die zweitbeste Arbeit der ganzen Klasse. Vorher hatte Paul "trotz intensivster Vorbereitung [...] fast immer nur ein ausreichend" erzielt! In weiteren Fächern verspürt Paul, unterstützt durch die neuen Lern- und Arbeitstechniken aus der Tiefenanalyse Lernen, ebenfalls einen z.T. starken Aufwind. Die Eltern urteilten begeistert, sie würden unsere Hilfe ”für die nächste Arbeit gerne wieder in Anspruch nehmen.”

 

  • C. (die Familie möchte unerkannt bleiben) ist eine Gymnasialschülerin der 6. Klasse. Sie kam im Dezember 2014 mit einer “schwachen vier bis fünf” in Englisch zu uns. Wir stellten fest, dass sie darüber hinaus unter starken Prüfungsängsten litt. C. besuchte neben dem wöchentlichen Nachhilfeunterricht bei Frau Mörschel auch parallel das Training gegen Prüfungsangst bei Herrn Köhnen. Im April 2015 konnte sie erstmals eine “zwei” in Englsich erreichen und hält dies auch stabil, sodass wir der Familie Ende Mai 2015 empfohlen haben, den wöchentlichen Unterricht zum Ende des Schuljahres zu beenden, da C. uns nicht mehr regelmäßig benötigt.

 

  • K. (Gymnasialschülerin einer 10. Klasse, deren Name auf ihren Wunsch hin unkenntlich gemacht wurde) kam im September 2013 mit einer "vier" in der ersten Mathematik-Klassenarbeit zu uns. Ihr fehlte durch eine Lehrer- Umstellung offensichtlich der Weg ins Fach. Wir erkannten schon im Erstgespräch, dass in ihr das Potenzial steckt, "ganz oben" mitschwimmen zu können! Daher wird sie im Level "Training statt Nachhilfe!" von Frau Wagner unterrichtet. Mit sehr großem Erfolg: Sie schrieb bereits in der nächsten Klassenarbeit eine "zwei". Diese bekam sie auch auf dem Jahreszeugnis. K. kommt weiterhin zu uns, weil sie die "eins" auf dem Zeugnis bekommen und auch halten will. Auf dem Halbjahreszeugnis 2014/2015 erreichte sie die Note "sehr gut", und alles deutet darauf hin, dass sie auf dem Jahreszeugnis ebenfalls ein "sehr gut" erhält.

 

  • Eltern einer Schülerin, Klasse 8, Gymnasium:
    “Sie würde auf jeden Fall vor Klassenarbeiten das Training in Anspruch nehmen. Weiterempfehlung auf jeden Fall” Die Schülerin wird von Herrn Köhnen unterrichtet. Sie kam nach einem längeren Unterrichtsversäumnis durch Krankheit im Oktober 2013 vor ihrer ersten Klassenarbeit zu uns und belegte neben dem Nachhilfeunterricht “Fit für Mathematik” auch das “Training für die Klassenarbeit!”
    Update: Im Dezember 2013 hatte sie in ihrer zweiten Mathearbeit eine “glatte eins”!
    Update: Im April 2014 konnte der Unterricht beendet werden. Die Schülerin möchte für die Prüfungsvorbereitungen weiterhin zu uns kommen.

 

  • Eltern eines Schülers, 7. Klasse, Hauptschule, Mathematik:
    “Mein Kind versteht den Unterricht viel besser, auch der Lehrer meinte, es sei eine deutliche Verbesserung eingetreten!” Der Schüler kam im Oktober 2013 nach mehreren “Fünfen” in Mathematik zu uns, bevor die Note auf ein “mangelhaft” abrutschte. Er wurde von Herrn Köhnen unterrichtet und konnte innerhalb kurzer Zeit zunächst auf eine “drei”, dann bis auf eine konstante “zwei” aufgebaut werden, sodass der Unterricht im Mai 2014 beendet werden konnte. Die Eltern empfehlen uns “Macht weiter so!” und urteilen “Das Unternehmen hat eine sehr gute Qualität!”

 

  • Eltern von Moritz, 7. Klasse, Gymnasium, Französisch
    Moritz kam mit einer schwachen “vier” im Oktober 2013 zu uns. Er wird von Herrn Köhnen unterrichtet und besucht das “Training statt Nachhilfe!”. Seine Eltern urteilten im Juli 2014: “Die Noten zeigen eine deutliche Besserung” und meinten über Lehrer-Köhnen.de, die “Kinder werden super vorbereitet, in einer angenehmen Atmosphäre und von tollen
    Lehrern”! Motiz hatte in seiner letzten Französischarbeit im Juli 2014 eine “zwei”.

 

  • Eltern von Tim, 7. Klasse:
    “Wir sind sehr zufrieden. Man wird intensiver auf die Klassenarbeiten vorbereitet. Alle Schwachpunkte werden genaustens erläutert und erklärt.”
    Tim kam im Februar 2013 zu uns, kurz bevor er in Mathematik von einer “4-” auf eine “5” rutschte. Ihm wird die Nachhilfe “Der Intensive 60”, sowie vor Klassenarbeiten das “Training für die Klassenarbeit” bei Herrn Köhnen erteilt.
    Update vom Januar 2014: Tim ist mittlerweile in der 8. Klasse und hat auf dem Halbjahreszeugnis eine “3” geschafft.

 

  • Nora aus Schweich, 6. Klasse:
    “Seitdem ich hier bin, haben sich meine Leistungen deutlich verbessert.”
    Nora kam im Oktober 2012 zu uns, kurz bevor ihre Leistungen in Mathematik auf die “5” abfielen. Sie wird von Herrn Köhnen unterrichtet. Ihre Leistungen konnten auch durch die Teilnahme am “Training für die Klassenarbeit” bis auf eine “drei” im Halbjahreszeugnis gesteigert werden.
    Update vom Februar 2014: Auf dem Halbjahreszeugnis des 7. Schuljahres hat sie in Mathe wieder eine “drei” bekommen können.

 

  • Leo, 4. Klasse:
    “Ich finde Lehrer-Köhnen.de gut und meine Leistungen wurden besser”
    Leo kam mit großen Rechtschreib- und Textverständnisproblemen im Oktober 2012 zu uns. Er wird von Frau Seliger unterrichtet. Zur regelmäßigen Nachhilfe “Der Intensive 60” bekam er unser Textverständnistraining.
    Update vom Februar 2014: Leo geht mittlerweile in die 5. Klasse. In Deutsch hat er auf dem Halbjahreszeugnis eine “zwei”.

 

Kurz-Referenzen
  • Benedikt, 14:
    “Meine Leistungen im Fach Mathe waren sehr schlecht. Im Unterricht kann ich nun öfters aufzeigen, da ich das Thema mehr versteh. Meine Leistungen haben sich sehr positiv verändert.”

 

  • Teresa, 13:
    “Ich finde Lehrer-Köhnen.de toll. Sie machen mir mehr Mut und motivieren mich. So macht Lernen Spaß.”

 

  • M. 13 Jahre, Klasse 7:
    “Ich kann diese Nachhilfe nur empfehlen da die Lehrpersonen sehr freundliche sind, das Lernen macht Spaß, man versteht das Fach viel besser und die Lehrer gehen immer auf deine Wünsche ein.”

 

  • “Fabian” 14, aus Schweich (Name auf Wunsch verändert):
    “Schnelles und effektives Lernen, was einen auch wirklich voranbringt”

 

  • J. aus Schweich (er wollte anonym bleiben):
    “Man kann viel besser lernen und man vesteht den Stoff im Unterricht besser”

 

  • Lucas, 7. Klasse Realschule:
    “Lehrer-Köhnen.de ist sehr hilfreich, kann ich jedem empfehlen, der Probleme in der Schule hat.”

 

  • Eltern eines Schülers, 10. Klasse (wollte anonym bleiben):
    “Freundliche Nachhilfe, die die erwünschte Verbesserung bringt”

 

  • K., 13 Jahre, aus Schweich:
    “Coole Sache, der Unterricht macht Spaß. + + + und für jeden weiterzuempfehlen!!!”

 

  • Eltern der Schülerin K., 9. Klasse, Gymnasium:
    “Unkompliziert, freundlich, offen, nette und freundliche Mitarbeiter. Mit anderen Worten: “Sehr empfehlenswert!”, “Auch kurzfristige Hilfe außerhalb der Nachhilfe möglich, danke!”

 

  • Eltern von Tim, 8. Klasse Realschule:
    “Wir sind sehr zufrieden, man wird intensiver auf Klassenarbeiten vorbereitet. Alle Schwachpunkte werden genauestens erläutert und erklärt.”

 

  • Familie P. hat einen Sohn in der 8. Klasse Realschule bei uns im Unterricht:
    “Es hat ihm Spaß gemacht. Es ist eine Herausforderung - sehr gut!”

 

  • Eltern eine Schülerin, Klasse 8, Gymnasium:
    “Sie würde auf jeden Fall vor Klassenarbeiten das Training in Anspruch nehmen. Weiterempfehlung auf jeden Fall.”

 

  • Eltern von Kai, 5. Klasse Orientierungsstufe:
    “Ihr Kind lernt spielerisch und unbewußt sich besser zu konzentrieren und ruhiger zu werden. Ich würde es jedem Kind empfehlen.”

 

  • Eltern eines Schülers, 5. Klasse Orientierungsstufe:
    “Es war eine lockere Atmosphäre ohne Druck.” “Die Übungen wurden individuell auf [Name des Schülers auf Wunsch unkenntlich gemacht] zugeschnitten. Durch den Einzelunterricht hatte er die ungeteilte Aufmerksamkeit des Lehrers, was auch zum Lernerfolg beigetragen hat.”
Copyright 2020 Lehrer Köhnen